Der Weg zum Kooperativen Individualismus

prof franz hoermannEin schlichtweg fantastisches Interview. Klar und deutlich.
Gespickt mit leicht verständlichen Beispielen erklärt hier Prof. Franz Hörmann sein Modell eines, parallel zum existierenden „verzinsten Schuldgeldsystem“ aufzubauendes, „Kooperatives Finanz- und Gesellschaftssystem“.

„Denn in einem kooperativen Gesellschaftssystem arbeiten die Wettbewerber zusammen, nicht in Konkurrenz……in der heutigen Gesellschaft sind Wissen und Fähigkeiten das grösste Gut das wir haben, daher ist der „Zukunftsbanker“ einer, der sich um Bewahrung, Entwicklung und Weiterverbreitung von Wissen und Fähigkeiten kümmert.“

Der Wechsel vom Wettbewerbsdenken zum kooperativen Denken – das macht Sinn für mich. Es muss eigentlich nur erkannt werden, dass kooperatives Verhalten, also unterstützen und fördern der individuellen Veranlagungen von Menschen, der richtige Weg ist um Not, Elend und Versklavung verschwinden zu lassen und somit diese Welt zu einem wirklich lebenswerten Ort zu machen.

Schön dass solche Ansätze bekannt werden und unterstützen wir doch solches Denken indem wir zuhören, es verinnerlichen und somit zum Bewusstwerdungsprozess beitragen.

Ich empfehle Ihnen wärmstens dieses Interview in seiner vollen Länge zu geniessen, gönnen sie sich diese Zeit.

 

Weiterführender Link: Zukunftsbanken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.