Die Bedeutung des Jetzt

die Bedeutung des JetztImmer wieder bin ich erstaunt darüber, dass, wenn man sich intensiv mit etwas beschäftigt, dem aktuellen Thema entsprechende Veröffentlichungen oder Gegebenheiten ins eigene Blickfeld geraten. So ist es mir mit dem nachfolgendem Artikel ergangen.
Zur Zeit beschäftigen mich gerade die 33 Reden des St. Germain. Dazu werde ich demnächst ein weitere Gratis eBook veröffentlichen und Links bereitstellen.
Somit kann dieser Artikel durchaus als eine Vorbereitung zu diesem eBook gesehen werden.

Die Bedeutung des Jetzt (von Eric Raines)

In den wissenschaftlichen und spirituellen Gemeinschaften ist es ziemlich allgemein bekannt, dass die Zeit wirklich nicht existiert. Die Zeit ist zu einem einfachen Fluss von Punkt A nach Punkt B manipuliert worden, anstatt die allumfassende Essenz des Unendlichen oder des ewigen JETZT zu sein. Was den meisten von uns nicht als greifbar erscheint, ist, dass durch das Existieren innerhalb der Zeit und das Akzeptieren der Zeit als grundlegend für die Funktionsweise deiner Realität, du dir multiple Zugangspunkte öffnest.

Eines der machtvollsten Dinge, die du als Ko-Kreateur der Realität tun kannst, ist es, im ewigen JETZT zu existieren. Durchlebe jeden Moment deines Lebens, als seist du ein Kind, das alles zum ersten Mal erlebt. Sieh die Dinge, wie sie sind, nicht innerhalb eines Kontextes dessen, was frühere Vorurteile sagen, dass sie es seien. Betrachte die magischen Formen und Gesichter innerhalb der Wolken, anstatt sie „Wolken“ zu nennen. Schaue nach dem Geheimnis in der Art und Weise, wie sich die Bäume bewegen und wie sie durch göttliche Muster geführt werden, statt nur neben den „Bäumen“ zu wandern. Erlebe das Wunder eines Kindes, das wirklich in das JETZT eingebettet ist.

Es passiert erst, wenn wir in die Zeit eintreten, wenn wir in die Erwachsenenwelt der Arbeit, der Rechnungen und des zunehmenden Drucks übergehen, dann beginnt die Zeit zu schwanken. Das uralte Sprichwort „Wenn man 18 wird, vergeht die Zeit immer schneller“ erklärt alles. Als ein Kind können sich 5 Minuten wie eine halbe Stunde oder manchmal sogar länger anfühlen, einfach weil wir keine anderen Sorgen haben, als genau das zu tun, was wir genau dann und dort machen. Es geschieht erst, wenn wir älter sind und Fristen und Termine haben, die wir uns jeden Tag auferlegen, dann beginnt die Zeit, unser Bewusstsein zu infizieren. Dies ist die fundamentale Barriere zwischen dem Kindheitsbewusstsein, in dem alles möglich ist und die Magie gleich um die Ecke liegt, und der völlig sterilen, desinfizierten, zergliederten und gespaltenen „Erwachsenen“Mentalität.

An einem Ort hektischer Eile können wir keine Stille finden.

An einem Ort der Sorge ausserhalb des Jetzt (der Angst vor der Zukunft, dem Bedauern über die Vergangenheit) können wir keinen Frieden finden.

An einem Ort der Unnachgiebigkeit können wir den Flow nicht geniessen.

An einem Ort des Hasses können wir kein Lächeln finden.

An einem Ort der Engstirnigkeit können wir die tiefere Natur dessen nicht verstehen, was real ist und was nicht.

Indem du in das Jetzt eintrittst, indem du diesen Moment so vollkommen wie möglich erlebst, wirst du die obige Liste automatisch ausmustern. Im Jetzt, so vollkommen wie möglich, gibt es keine hektische Eile. Es gibt keinen anderen Ort als das Hier, genau jetzt, in dem der Begriff „zu spät“ nicht einmal existiert. Fokussiere dich darauf, worüber du im Moment die Kontrolle hast. Wenn du „zu spät“ bist, kehrt dich das in eine emotionale und energetische nukleare Explosion um, was nichts anderem dient als den Wesen, die sich von dieser Resonanz nähren. Atme. Du wirst ankommen, wenn du ankommst.

Wenn du in das Jetzt eintrittst, gibt es keine Vergangenheit, keine Zukunft, nur eine direkte 5D-Erfahrung. Die Angst vor dem, was kommt, und das Bedauern darüber, kann nicht existieren, einfach weil die direkte Erfahrung des Jetzt, mit 100% deines Fokusses fest dort verankert, alles ist, was es gibt. Es gibt keine Zeit zur Sorge, denn du bist ausserhalb der Zeit.

Indem wir in das Jetzt eintreten, machen wir uns vollends mit der Erfahrung vertraut. Vollkommen mit dem Moment verbunden zu sein bedeutet, dass du dich direkt in die Nuancen der Erfahrung einwählst, völlig im Einklang stehst, dennoch das Ereignis nicht detailorientiert leitest … völlig synchron, jedoch nicht gerichtet. Dies erlaubt einen Simulationsfluss oder eine direkte Reaktion auf das Jetzt ohne Gedanken oder Intention … es ist ein Zustand des einfach Seins. In diesem Zustand ist echte physische Magie möglich.

Wenn du in das Jetzt eintrittst, gibt es keinen Platz für Groll oder, um Ressentiments aufzubauen. Im Jetzt befindest du dich in einem konstanten Zustand der Verschiebung, um das Gefäss anzupassen (Wasser fliesst in die Teekanne, sie wird zur Teekanne. Wasser fliesst in die Tasse, sie wird zur Tasse). Wenn es in einem Moment emotionale Reibung gab, gibt es im nächsten Moment nur Kooperation, weil es im Jetzt keine Vergangenheit gibt. Ohne vorgefasste Vorurteile oder Stereotypen begegnen wir uns als Menschen, nicht als Kategorien. Die Menschen sind von Natur aus grosszügig, glücklich, mitfühlend und liebevoll … wenn sie es aus dem Jetzt ableiten.

Wenn du in das Jetzt eintrittst, gibt es keinen Versuch, die Situation in dein Verständnis davon einzufügen, wie die Dinge sind. Wenn du in das Jetzt eintrittst, siehst du die Dinge als das, was sie wirklich sind, nicht als das, was dein Glaubenssystem dir diktiert, dass es real sei. Das ist bei weitem das Wichtigste, was du währenddessen in dieser Realität für dich selbst tun kannst. Indem wir die Übereinkünfte freigeben, die das kollektive Bewusstsein unserer Realität auferlegt hat, können wir damit in das Herz dieser Matrix sehen. Indem wir uns des parasitären Konstrukts gewahr werden, haben wir jetzt die Macht, etwas dagegen zu unternehmen. Die Energie fliesst dort, wohin wir die Aufmerksamkeit wenden, und das parasitäre Konstrukt bekommt jetzt mehr Licht und Aufmerksamkeit als je zuvor.

Bleibt im Jetzt, meine Lieben. Atmet. Durchlebt die Erfahrung vollkommen. Beobachtet voller Staunen. Entzündet das innere Kind erneut im Leben. Wir haben das verstanden.

Von meinem Herzen zu deinem,
Eric

Veröffentlicht als Übersetzung von Antares auf: transinformation.net